FRENCHPRESS

Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts, war es üblich seinen Kaffee einfach mit heißem Wasser aufzukochen. Als ein Franzose damals vergaß den Kaffee hinzuzugeben, goss er einfach das heiße Wasser über den Kaffee und siebte es anschließend durch ein Metallsieb. So war mehr oder weniger zufällig die Zubereitungsart der French-Press geboren. Bis heute zählt sie zu den einfachsten Arten Kaffee zuzubereiten und entfaltet den vollen Körper des Kaffees, mehr als jede andere Brühmethode.

WAS SIE BRAUCHEN

Als Richtwert für unsere Anleitung nehmen wir 60g auf 1000ml Wasser.

  • 60g Kaffee,  grob gemahlen
  • 1000ml gefiltertes Wasser, 94°C
  • French Press Kaffeekanne
  • Waage und Stoppuhr

SCHRITT 1

Zu Beginn wird der Kaffee auf einer groben Stufe gemahlen. Er sollte die Konsistenz von Meersalz haben.

Wenn gewünscht kann die Kanne mit heißem Wasser vorgewärmt werden, um den Kaffee später länger auf Temperatur zu halten. Nicht vergessen, das Wasser danach wieder auszugießen.

Dann geben Sie 60g Kaffee in die Kanne und füllen diese mit 1000ml  Wasser auf.

SCHRITT 2

Setzten Sie die Filterpresse ca. 1cm unter die Oberfläche und geben Sie dem Kaffee ca. 4 Minuten Zeit. Durch die Extraktion lösen sich  die Geschmacksstoffe und das volle Aroma kann sich entfalten.

SCHRITT 3

Drücken Sie jetzt die Filterpesse behutsam nach unten und warten Sie mit dem Servieren des Kaffees noch ca. 1 Minute, bis sich die Kaffeepartikel am Boden abgesetzt haben.

Den fertigen Kaffee jetzt nur noch eingießen und genießen.

Tipp: Je länger die Kontaktzeit zwischen Wasser und Kaffeepulver, desto gröber sollte der Mahlgrad gewählt werden.