HANDFILTER

Der Handfilter ist wohl die bekannteste, klassische Zubereitungsmethode für Kaffee und manch einer kennt ihn sicher noch aus Omas Küche. Er erlaubt ein zeitloses und einfaches Aufbrühen und erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit. Mit der richtigen Zubereitung erreicht man auch ein perfekt ausbalanciertes Ergebnis in der Tasse.

WAS SIE BRAUCHEN

Als Richtwert nehmen wir auf 60g Kaffee, 1000ml Wasser, für unser Beispiel gehen wir von 30g Kaffee auf 500ml Wasser aus:

  • 30g Kaffee, mittelgrob gemahlen
  • 500ml gefiltertes Wasser, 91-94°C
  • Handfilter (z.B. V60 oder Kalita) und Papierfilter 
  • Kaffeekanne
  • Waage und Stoppuhr

SCHRITT 1

Kochen Sie zuerst das Wasser auf und setzen Sie den Papierfilter in den Halter ein. Diesen sollten Sie anschließend mit dem heißem Wasser großzügig ausspülen, um unerwünschte Geschmacksstoffe aus dem Papier zu lösen und die Kanne vorzuwärmen.

Bevor Sie mit dem nächsten Schritt beginnen, vergessen Sie nicht das Wasser aus der Kanne wieder abzugießen.

SCHRITT 2

Der Kaffee sollte kurz vor dem Aufbrühen auf mittlerer Stufe gemahlen werden. Das Kaffeemehl sollte dann die Konsistenz von Sand haben.

Anschließend verteilen Sie den Kaffee gleichmäßig im vorbereiteten Filter und setzen diesen mit der Kanne auf eine Waage.

Bevor Sie mit dem Brühen beginnen setzen Sie die Waage und die Stoppuhr auf Null.

SCHRITT 3

Das Wasser sollte jetzt eine Temperatur von ungefähr 97°C haben.

Starten Sie den Timer und bedecken Sie das Kaffeebett vollständig, mit ca. 30ml Wasser und lassen Sie den Kaffee ca. 30 Sekunden aufblühen (bloom), um sich zu entwickeln.

SCHRITT 4

Geben Sie jetzt das verbleibende Wasser in gleichmäßigen kreisförmigen Bewegungen hinzu. Achten Sie darauf das Sie immer ein gleiches Wasserniveau halten. Der Vorgang sollte ca. 1 Minute dauern.

SCHRITT 5

Ist der Kaffee vollständig durchgelaufen, entfernen Sie den Papierfilter und schwenken Sie den frisch aufgebrühten Kaffee kurz vor dem Servieren, um den optimalen Geschmack in der Tasse zu erreichen.