Aeropress Kaffee
Kaffeewissen

AeroPress – Filterkaffee mal anders

Was ist die AeroPress?

Die AeroPress ist ein manueller Kaffeebereiter, der von seiner Gestaltung an eine kleine Frenchpress/Pressstempelkanne erinnert. Sie wurde 2005 von Alan Adler erfunden und zählt damit zu den neusten „Maschinen“ unter den Handfiltermethoden. Produziert wird sie von der US-Firma Aerobie, die sich ursprünglich auf die Produktion von Frisbee-Scheiben spezialisiert hatte. Die AeroPress besteht aus 3 Hauptelementen: Dem Brühzylinder(A), einem Presskolben(B) und einem Einsatz für einen Papierfilter(C), der unten auf den Brühzylinder geschraubt wird. Mit einer Größe von gerade einmal 30 cm ist sie deutlich kleiner, als andere Kaffeebereiter und eignet sich damit hervorragend für Reisen und den Kaffee unterwegs. Weil es bei dieser Zubereitung endlos viele Möglichkeiten gibt zu experimentieren und den Kaffeegeschmack zu verändern, wurde die Aeropress auch für Kaffeeprofis schnell interessant. Heute ist sie fester Programmpunkt bei nationalen und internationalen Kaffeemeisterschaften.

 

 

Wie geht Kaffee mit der AeroPress?

Für die Zubereitung wird ein Papierfilter in den Einsatz gelegt und am unteren Ende des Brühzylinders befestigt. Nun gibt man das gemahlene Kaffeepulver hinzu und füllt mit heißem Wasser auf. Nach kurzem Umrühren, wird der Presskolben aufgesetzt und vorsichtig nach unten gedrückt. Dabei entsteht ein Luftpolster zwischen Kaffee und Kolben, dem die AeroPress ihren Namen verdankt. Durch den Druck brüht der Kaffee wesentlich schneller, als bei einer vergleichbaren Filtermethode, wie dem Handfilter und der FrenchPress. So kann man einen schnellen Filterkaffee in unter 2:00 min zubereiten.
Dank des manuellen Drucks, ist es auch möglich einen Espresso zuzubereiten. Das Verfahren ist dabei dasselbe, nur dass man statt eines Filterkaffees Espressobohnen benutzt.

AeroPress vs. Filtermethoden

Home Brewing - Kaffee Zubereitung mit Handfilter, Aeropress und Frenchpress

Anders als bei der FrenchPress wird der Kaffee in der AreoPress direkt gefiltert und es gelangt kein Kaffeesatz in den Kaffee. Das wiederum sorgt für ein klares Tassenprofil. Deshalb kann der Kaffee auch deutlich feiner gemahlen werden, als bei herkömmlichen Filtermethoden. Im Vergleich zum Handfilter kann man durch die Stärke des Drucks, die Brühzeit des Kaffees selbst bestimmen. Auch der Geschmack einer fertigen Tasse unterscheidet sich von den anderen Zubereitungsarten. Der AeroPress Kaffee betont die Geschmacksnoten des Kaffees noch intensiver und sorgt gerade bei hellen Röstungen für eine unglaubliche Fruchtigkeit.

Wenn du dich selbst vom außergewöhnlichen Geschmack des AreoPress-Kaffees überzeugen möchtest, oder einfach die Zubereitung mitverfolgen möchtest, besuch uns Mittwochs und Freitags von 13:00-18:30 Uhr in der Stadtrösterei. Hier bereiten wir deinen Kaffee neben Handfilter und Espressomaschine auch gerne mit der AeroPress zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.