Back

Magdalena Filterkaffee

9,8039,40

Zubereitungsempfehlung

Aeropress Icon                  

Magdalena ist ein sortenreiner Arabica Kaffee aus Äthiopien, Didu. Als Naturkaffee wird er im Herzen des Urwalds geerntet, wo er in seiner ganz natürlichen Umgebung wächst. Die Bohnen werden von uns schonend und hell geröstet und entwickeln einen cremigen Körper mit beerigen Geschmacksnoten. Für die Zubereitung empfehlen wir die Aeropress, den Handfilter und die Filtermaschine. Auch für die Zubereitung als Cold Brew eignet sie sich bestens.

Aromanoten:
Jasmin und reife Brombeeren

 

Gewicht 250 g
Größe

250g, 500g, 1000g

gemahlen

Ganze Bohne, Mahlgrad Filter, Mahlgrad French-Press

Eigenes Etikett

mit eigenem Namen, ohne eigenen Namen

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorie:
Beschreibung

Hintergrund

Herkunft: Äthiopien
Region: Didu
Farmer: Kebebe Debessa Mena
Anbauhöhe: 1000-1900m
Varietät: Illubabor Didu Naturkaffee
Aufbereitung: natürlich

Herkunft

Didu, ein Dorf am Rande des äthiopischen Urwaldes, im Südwesten von Illubabor, ca. 1.800 m ü.N.. Der Fahrweg endet hier. Zu Fuß geht es in den Busch, dorthin, wo der äthiopische Ur-Kaffee wild wächst. Alle Coffea-Arabica-Sträucher dieser Erde finden ihren Ursprung in den Wäldern Äthiopiens, die nur noch ca. 3% des Landes bedecken. Anders als in den hoch kultivierten Kaffeeplantagen stehen in Didu die Kaffeestauden im Schatten alter und mächtiger Urwaldbäume. Diese bewahren die Kaffeepflanzen nicht nur vor zu viel Sonne, sondern auch den Boden vor dem Austrocknen. In diesem Wald voller Insekten, Vögel und anderer Kleintiere können die Kaffeepflanzen in ihrem natürlichen Umfeld gedeihen.

Im Ur-Kaffeewald verbrachte Kebede Debessa Mena seine Kindheit und Jugend . Nach Studium und Familiengründung in Deutschland kehrte er zurück auf das Land seiner Väter – als spezialisierter Kaffeebauer – gewillt, die Ur-Kaffeepflanze in ihrem natürlichen Umfeld zu erhalten und die Traditionen rund um den Kaffee zu pflegen. Seiner Philosophie entsprechend wird ‚Unkraut‘  mit der Machete und nicht mit Giften bekämpft. Dadurch wird die Vegetation weitestgehend erhalten, die Fauna und der Boden geschützt sowie der Bodenerosion entgegengewirkt. Vom Verzicht auf Giftstoffe profitieren dabei auch die Helfer, die bei ihrer Arbeit keinen gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt sind.

Diese spezielle und naturbelassene Art des Anbaus ist zwar arbeitsintensiv und weniger ertragreich, dafür ist der DIDU Naturkaffee aber in Dichte, Aroma und Geschmack absolut einzigartig. Bedingt durch den naturbelassenen Anbau steht dieser Kaffe immer nur in geringen Mengen zur Verfügung.

Kaffee_Farm_Äthiopien
Regenwald